Brasilien

Reiseberichte zu unserer Reise nach Brasilien in 2012.

Rio de Janeiro

Wenn es einen Gott gibt, dann hatte er wohl ein bis zwei Caipis intus, als er Rio de Janeiro erschaffen hat. Eine bunte Stadt, die einfach alles bietet: Atemberaubende Natur - ewig lange Strände - Party - gutes Essen und CAIPIS!


Das Pantanal

In der Trockenzeit ist das Gebiet eine Savanne, die sich bis zum Amazonasgebiet zieht. In der Regenzeit bietet sich ein ganz anderes Bild. Das Pantanal ist überschwemmt. In beiden Fällen ist es unglaublich tierreich und eigentlich noch ziemlich unbekannt.


Am Amazonas

In Manaus gibt es unzählige Agenturen, die Trips ins Amazonagebiet anbieten. Von einer Übernachtung bis zum Dschungeltrekking über mehrere Tage ist alles dabei. Informiert euch im Vorfeld über die Unterkünfte. Einige - wie unsere - sind doch sehr spartanisch. Aber es ist auch nicht Mallorca, sondern der Amazonas.


Salvador da Bahia

Salvador wird als die "gefährlichste" Stadt Brasiliens gehandelt, vielleicht ist es auch so, wir fühlten uns aber nicht eine Sekunde unsicher. 


Morro de Sao Paulo

Die letzten Tage in Brasilien verbrachten wir im Paradies. Morro de Sao Paulo liegt vor Salvador und ist eine ruhige Insel ohne Autos. Abschalten pur.