Uganda

Wieso denn Uganda?

Vorurteile, die man sich als Uganda-Reisender anhören muss oder "Ist es denn wirklich soooo gefährlich?"


Ankunft in Entebbe

Mit etwas Verspätung angekommen in Entebbe. Endlich wieder in Afrika.

 

Im Bericht findest du einen Tipp für eine schöne Unterkunft und natürlich auch die wichtigste Info: Wie ist  das denn mit der SIM-Karte in Uganda?


Ziwa Rhino Sanctuary

Wer einen Spaziergang zu Ugandas einzigen Nashörnern unternehmen möchte, sollte sich nicht das Ziwa Rhino Sanctuary entgehen lassen.


Murchison Falls NP

Es ist einfach zu schön noch vorm Sonnenaufgang aufzustehen, die Luft ist kühl, es geht Richtung Park, die Sonne geht auf, ich bin hellwach und habe meinen Finger am Auslöser der Kamera. Die ersten Tiere zeigen sich und ich bin unendlich dankbar und froh, das alles erleben zu dürfen.


Bootsfahrt über den Nil

Das Licht über dem Fluss war unbeschreiblich schön. Viele Tiere waren in der Nähe des Wassers und wir hatten auch endlich Gelegenheit einige Hippos außerhalb des Wassers zu sehen.


Schimpansen in Kibale

Nach rund 45 Minuten hörten wir schon die ersten Schreie. Und ich meine Schreie! Die Schimpansen sind unglaublich laut und in diesem Moment dachte ich nur: “Wow, und da sollen wir jetzt wirklich hingehen?!”


Queen Elizabeth NP

Schon beim ersten Game Drive hatten wir unglaubliches Glück. Zwei Löwen-Männchen gabe sich die Ehre, von denen eines direkt neben unserem Auto entlang spaziert ist. Tiere scheinen manchmal einfach die Straßen zu nutzen, so wie wir es tun.


Lake Bunyonyi

Ich muss zugeben: Vor der Reise habe ich den Lake Bunyonyi einfach nur als Stopp für eine Nacht eingeschätzt. Nett, aber nicht besonders. Ich habe mich doch etwas geirrt. Die Landschaft ist ein wahrer Traum.


Berggorillas

Das Highlight für fast jeden Uganda-Reisenden: Das Gorilla-Trekking im Bwindi Impenetrable National Park. Eine wirklich magische Begegnung mit den sanften Riesen in den Nebelwäldern.