Südafrika

Hier gibt es alle Reiseberichte zu unserem Roadtrip durch Südafrika.

Ankunft in White River

Gelandet in Johannesburg und direkt hinters Steuer auf dem Weg nach White River. Eine anstrengende Tour nach einer relativ schlaflosen Nacht im Flieger.


Blyde River Canyon

Wir wollten keine Zeit verlieren und sind direkt morgens zur Panorama Route am Blyde River Canyon in Richtung Hoedspruit gefahren. Der Canyon ist ein Traum und keiner sollte sich diese Aussichten entgehen lassen.


Jessica, the Hippo

Nach einer verdammt langen Schotterpistenfahrt von Hoedspruit aus waren wir bei Jessica anbekommen. Jessica ist 14 Jahre alt, kennt einen deutschen Bachelor persönlich (ein “Date” wurde bei ihr gedreht) und ist übrings eine fast ausgewachsene Flusspferd-Dame.


Thorny Bush Reserve

Ein kleines privates Game Reserve am Rande des Kruger National Parks:

 

Südafrikanische Tage fangen früh an. Deshalb: raus aus den Federn, Zähne putzen, um 6 Uhr startete der morgendliche Game Drive.


Kruger National Park

Die Big Five zum Greifen nah:

 

Ganz früh sind wir raus aus den Federn und auf die “Sabie-Wunderstrecke” gefahren, wie sie jetzt bei uns heißt. Am Straßenrand warteten direkt zwei Löwen auf uns.


Swasiland

Auf der Strecke hatten wir teilweise einen kleinen Kulturschock. Wir haben zwischendurch wirklich unglaubliche Armut gesehen. Es war einfach ein krasser Gegensatz zu dem, was wir in den Tagen davor gesehen hatten.


St. Lucia

Das kleine Städtchen wirkt irgendwie unwirklich. Direkt am Indischen Ocean gelegen, aufgeräumt, schöne Häuser mit noch schöneren Gärten, eine Einkaufs- und Restaurantstraße. Es sieht einfach aus wie ein Ort, der nur für Urlauber gebaut wurde.


Addo Elephant Park

Unser letzter Game Drive, ich werde das ziemlich vermissen. Zunächst ließen sich keine Tiere blicken, Richtung Süden haben wir aber doch noch so einige Ellis gesehen. Teilweise versperrten die grauen Riesen die komplette Straße. So süß Elefanten auch sind, zu nah sollte man ihnen mit einem Auto auch nicht kommen.


Auf der Garden Route

Das Wetter wurde besser als wir unser Highlight der Strecke erreichten: “Storms River Mouth”. Der kleine Küstenabschnitt ist landschaftlich wunderschön und es gibt dort mehrere große Hängebrücken, die übers Meer führen. Wir hatten Glück, denn bei starkem Wind werden die Brücken geschlossen.


Knysna

Mitten auf der Garden Route verbrachten wir einige Tage in Knysna. Eine nette Stadt mit guten Restaurants, einem schönen Hafen und geretteten Elefanten, Vögeln und Affen.


Hermanus

Auf nach Hermanus, Hauptstadt der Südlichen Glattwale. Neben den Walen gibt es auch noch eine Pinguin-Kolonie, die fast niemand besucht.


Haitauchen

Ein Für und Wider: Gansbaai ist durch die große Seehundkolonie auf Dyer Island weltweit einer DER Spots, um dem Weißen Hai nah zu kommen. Rosas Reisen hat eine tolle Blogparade mit dem Thema "Denkanstoß" ins Leben gerufen. Für meinen Artikel habe ich mir das Käfigtauchen mit dem Weißen Hai herausgesucht.


Die Kaphalbinsel

Auf dem Weg von Hermanus nach Kapstadt haben wir uns die Kaphalbinsel angeschaut. Das Wetter hat zwar nicht ganz mitgespielt, aber schön war’s trotzdem.


Kapstadt

Zum Schluss unserer Reise durfte natürlich Kapstadt nicht fehlen. Folge uns durch die "Mother City" mit all ihren Sehenswürdigkeiten und Naturwundern.