Bootsfahrt und ein Urzeit-Vogel

Der Tag begann so, wie der gestrige aufgehört hatte: Mit einer Bootsfahrt über den Nil.

Bootsfahrt zum Swamp


Das Licht über dem Fluss war unbeschreiblich schön. Viele Tiere waren in der Nähe des Wassers und wir hatten auch endlich Gelegenheit einige Hippos außerhalb des Wassers zu sehen. Flusspferde sehen mit ihren kurzen Beinen und ihren dicken Bäuchen zwar niedlich aus, sind aber verdammt schnell und mit ihnen ist gar nicht gut Kirschen essen.

Zu unserem Glück haben wir sogar den äußerst seltenen Schuhschnabel gesehen. Ein riesiger grauer Vogel mit einem markanten Schnabel, der ihm seinen Namen gegeben hat. Irgendwie sieht er aus, als wäre er direkt aus der Urzeit entsprungen. Wären nebenan ein paar Dinos aufgetaucht, hätte mich das auch nicht weiter gewundert.

Game Drive


Unser Game Drive am Nachmittag wurde kürzer als eigentlich angedacht, aber es war ziemlich warm und wir alle ziemlich müde. Gelohnt hat es sich trotzdem. Allein schon für den halbstarken Elefantenbullen, der sich erst mit mächtig Getöse vor unserem Wagen aufgebaut hatte, dann aber ganz schnell die Biege gemacht hat, als der Motor angeschmissen wurde. Ob das den Mädels wirklich imponiert hat?! Den Abend verbrachten wir wie immer beim Abendessen mit der Gruppe und einem “Nile Special”. Am nächsten Tag ging die Tour weiter zum Kibale Forest und damit zu den Schimpansen.