Hermanus

Auf nach Hermanus, Hauptstadt der Südlichen Glattwale. Neben den Walen gibt es auch noch eine Pinguin-Kolonie, die fast niemand besucht.

Unterkunft: Hermanus Guesthouse

 

Das Guesthouse liegt direkt an der Küste, von der man immer mal wieder Wale sehen kann. Der September ist dafür eine sehr gute Zeit. Die Zimmer sind schön, das Frühstück wie immer sehr gut. Die Mitarbeiter sind hilfsbereit und übernehmen auch gerne Tourbuchungen.

Die Stadt


Die Stadt sieht ein wenig aus wie ein Rentnerparadies. Schöne Guesthouses, nette Läden, alles ziemlich klein. Am Cliff Walk kann man schön entlang spazieren und der Whale Crier – ein Mann, der nur dafür da ist, bei Walsichtungen Alarm zu schlagen – ist eine Attraktion für sich.

 

Aber auch hier wieder: Direkt nebenan liegen die Townships und damit gibt es eine klare räumliche Trennung zwischen Weiß und Schwarz. Damit meine ich nicht, dass die schwarze Bevölkerung nicht in die “reichen” Städte darf, aber es ist schon ziemlich klar, wer wo wohnt. Und die Townships bilden einen unglaublichen Kontrast zu den Städten. Villen neben Baracken. Auch das ist Südafrika.

Whale-Watching

 

Die Tickets für unsere Wal-Tour waren ein Geschenk und so mussten wir  morgens nur noch zum Hafen und das richtige Boot finden. Vorsorglich hatte ich mir eine Reisetablette eingeworfen – sicher ist sicher. Wir mussten nur ein paar Minuten raus fahren und kamen ziemlich nah an die Wale heran. Ein junger Bulle sprang immer wieder aus dem Wasser, fantastisch. Und schlecht wurde mir auch nicht …

Betty’s Bay

 

 Bei Betty’s Bay haben wir die Pinguin-Kolonie am Stony Point zu besuchen. Ja, richtig gelesen. Dort gibt es auch Pinguine. Die meisten Touristen besuchen die viel bekanntere Familie am Boulders Beach auf der Kaphalbinsel. Somit hatten wir die kleinen Frackträger fast ganz für uns allein. Die Kleinen sind absolut zahm, lassen sich von rein gar nichts aus der Ruhe bringen und stinken. Ja, es stinkt. Direkt neben dem kleinen Strand stehen Häuser. Ich hätte gerne mal mit den Bewohnern gesprochen, ob man sich mit der Zeit daran gewöhnt…  

Kommentar schreiben

Kommentare: 0