Die Iguazu-Fälle

Die Iguazu-Wasserfälle

Die Iguazu-Wasserfälle befinden sich an der brasilianisch-argentinischen Grenze und können auch von beiden Seiten besucht werden. Von Rio sind die Fälle aus schnell mit dem Flieger aus zu erreichen. Unser Besuch war vor allem eins: Verdammt nass!

Iguazu Wasserfälle Argentinien
Iguazu vom Flugzeug aus

Die Unterkunft: La Cantera Jungle Lodge


Die Lodge liegt sehr schön mitten im argentinischen Regenwald. Die Bungalows sind groß, super ausgestattet und an der Bar gibt es einen schönen Pool, an dem man entspannen kann. Man ist aufs Restaurant angewiesen, aber das Essen und vor allem der Wein, waren sehr gut. Nachmittags wird eine kostenlose Dschungelführunge angeboten


Die argentinische Seite der Fälle


Die Lodge liegt ungefähr zwei Kilometer von der Hauptstraße entfernt, an der die Busse zu den Fällen halten. Leider hat es während unseres Besuchs fast durchgehend geregnet - teilweise wie aus Eimern. Im Park  selbst gibt es viele verschiedene Wege, die man ablaufen kann. Besonders überwältigend sich der Blick auf den Teufelsschlund, auch im Regen. Natürlich gibt es nicht nur Wasser zu sehen, sondern auch Nasenbären - ziemlich zahm, aber bitte nicht füttern - und die verschiedensten Vogelarten. Von Tukanen über Geier war alles dabei. Das Buffet im Restaurant ist nicht der Knaller, esst besser in euren Unterkünften oder außerhalb.


Die brasilianische Seite der Fälle


Mit dem Taxi sind wir am nächsten Morgen zur brasilianischen Seite der Fälle gefahren. Wir wollten eine Bootstour über den Rio Iguazu unternehmen. Der Parkbus hält an der Ablegestelle und wir haben uns für die Variante "mit dem Motorboot zu den Fällen und zurück via Rafting" entschieden. Lasst eure Schuhe und Socken bloß am Dock stehen. Es wird ganz furchtbar nass. Die Boote fahren IN die Fälle und da hilft dann auch die beste Regenjacke nicht mehr. Die Rafting-Tour ist wirklich lustig und man sollte sie definitiv mitmachen. Als das Wasser ruhiger wurde, konnten wir sogar im Iguazu schwimmen.


Tipps und Tricks

  • Mit GOL kommt ihr von Rio zu den Iguazu-Fällen. Bei mehreren Flügen innerhalb Brasiliens oder in Südamerika, lohnt sich der GOL-Airpass. Die Buchung muss allerdings über eine Agentur oder ein Reisebüro laufen.
  • Nehmt ihr euch ein Taxi vom Flughafen nach Argentinien, kümmert sich der Fahrer an der Grenze um die Einreise.
  • Nehmt eine gute Regenjacke mit und passt auf eure Kamera auf: Ihr werdet definitiv nass!
Iguazu Wasserfälle Argentinien Brasilien

Kommentar schreiben

Kommentare: 0